Gute Lichtplanung senkt Beleuchtungskosten

Da die Energiekosten 70 % der Gesamtkosten einer Beleuchtungsanlage verschlingen, lassen sich mit energieeffizientem Licht höchste Einsparungen erzielen.

Sanierung oder neue Anlage: Bei der Projektierung und Planung sind die Beleuchtungskosten wichtige Entscheidungskriterien. Die Kosten einer Beleuchtungsanlage setzen sich zusammen aus den

  • Kapitalkosten (= Kauf und Installation) und den

  • Betriebskosten (= Energiebedarf, Wartung und Instandhaltung).

Da die Energiekosten heute etwa 70 Prozent der Gesamtkosten einer Beleuchtungsanlage ausmachen (siehe Grafik), leuchtet es ein, dass mit energieeffizienter Beleuchtung höchste Einsparungen erzielt werden können.

Energiebilanz und Analyse

Die lichttechnische Projektierung enthält deshalb eine Energiebilanzrechnung sowie eine Wirtschaftlichkeitsanalyse. Kostenvergleiche machen Sinn, wenn Qualität, Lebensdauer, Gebrauchstüchtigkeit, Ersatzteilversorgung und Wartungsvorteile der Leuchten sowie die Einhaltung der Gütemerkmale der Beleuchtung gleichwertig sind.

Voraussetzung für Energie und Kosten sparende Beleuchtungsanlagen sind

  • präzise Planungsverfahren,

  • die fachkundige Auswahl von
    - langlebigen Lampen mit hoher Lichtausbeute und guter Farbwiedergabe,
    - Energie sparenden Betriebsgeräten und
    - energieeffizienten Leuchten mit optimierter Lichtlenkung,

  • sowie die Nutzung moderner Technologien zur Steuerung der Beleuchtung, die sowohl die optimale Nutzung des Tageslichts als auch flexibles Licht nach dem tatsächlichen Bedarf ermöglichen.

Zurück