23.10.2017

Couchzeit: Licht fürs Heimkino

Zu große Helligkeitsunterschiede strengen die Augen unnötig an

Ein dunkler Raum ist für viele ein Muss, um Kinostimmung aufkommen zu lassen. Zu große Helligkeitsunterschiede zwischen Bildschirm und Raumumgebung sowie Spiegelungen sollten jedoch vermieden werden. (Foto: licht.de)

(licht.de) Das Popcorn ist fertig, der Film ausgewählt. Jetzt fehlt nur noch die authentische Kinoatmosphäre. Mit dem richtigen Licht heißt es dann: Film ab. Ein dunkler Raum ist für viele ein Muss, um Kinostimmung aufkommen zu lassen. Zu große Helligkeitsunterschiede zwischen Bildschirm und Raumumgebung sollten jedoch vermieden werden, denn diese strengen die Augen übermäßig an.

Mit einem stufenlosen Dimmer ausgestattet, sorgen die Leuchten für ein gemütliches Licht und lassen sich optimal auf die nötige Helligkeit für einen unbeschwerten Filmgenuss einstellen. Für die Aufhellung der Wandpartien rund um den Fernseher eignen sich eine LED-Hintergrundbeleuchtung oder hinter dem Gerät angebrachte flexible LED-Leisten oder -Streifen, die ein angenehmes indirektes Licht spenden. Letztere eignen sich auch für die Kantenbeleuchtung eines Heimkino-Podests.

Smartes Heimkino
Das TV-Erlebnis wird mit smarten Lechtmitteln und Leuchten noch intensiver, farbenprächtiger und packender: Kompatible Geräte lassen sich direkt miteinander koppeln und ändern die Lichtfarbe synchron zum Fernsehbild. Sieht sich der Nutzer z. B. gerade den Thriller „Open Water“ an, wird das Wohnzimmer in blaues Licht getaucht. Sind die Geräte nicht direkt miteinander zu verbinden, übernimmt eine Smartphone-App diese Aufgabe.

Spot on
Eine flächige Lichtdecke mit Sternenhimmel zaubert im Handumdrehen ein gelungenes Ambiente. Thematische Leuchten machen auch aus einem Wohnzimmer eine richtige Filmlounge – Star-Wars-Fans kommen mit einer Deckenleuchte des Todessterns, einer BB8-Stehleuchte oder dem Helm eines Stromtroopers als Tischleuchte in Stimmung. Liebhaber von Klassikern bevorzugen vielleicht einen Scheinwerfer auf Stativständer.

Wichtig: Es dürfen keine störenden Spiegelungen auf dem Bildschirm entstehen. Reflexe erzeugende Leuchten werden am besten gedimmt oder ausgeschaltet.

Zurück