Leuchtenbetriebswirkungsgrad

Der Leuchtenbetriebswirkungsgrad beschreibt das Verhältnis des abgegebenen Lichtstroms einer Leuchte zum Lichtstrom der verwendeten Lichtquellen. Er wird nach DIN EN 13032-2 „Messung und Darstellung photometrischer Daten von Lampen und Leuchten – Teil 2: Leuchten für die Innenraum und Außenbeleuchtung“ auch als „Light Output Ratio“ (LOR) bezeichnet. Bei vielen LED-Leuchten wird oft ein LOR von 100 % angegeben, da das LED-Leuchtmittel fest mit der Leuchte verbunden ist.

Referenz: DIN EN 13032-2

Zurück