Auf den Bereich der Sehaufgabe bezogene Beleuchtung

Die auf den Bereich der Sehaufgabe bezogene Beleuchtung stellt als gesonderte Beleuchtung Licht für einzelne Bereiche der Sehaufgabe zur Verfügung. Ein typisches Beispiel dafür ist die Arbeitsfläche auf dem Schreibtisch, die identisch ist mit dem Bereich der Sehaufgabe am Schreibtisch. In diesem Beispiel wird die teilflächenbezogene Beleuchtung mit einer Schreibtischleuchte realisiert, in Handwerk und Industrie werden Arbeitsplatzleuchten eingesetzt. Der Vorteil für den Nutzer: Er kann Helligkeit und Lichteinfall nach individuellem Bedarf einstellen.

Auf den Bereich der Sehaufgabe bezogene Beleuchtung darf nach DIN EN 12464-1 „Beleuchtung von Arbeitsstätten in Innenräumen" nur als Ergänzung einer auf den Raumbereich oder einer auf den Tätigkeitsbereich bezogene Beleuchtung eingesetzt werden. An Arbeitsplätzen mit schwierigen Sehaufgaben – das ist immer der Fall, wenn kleine Details erkannt werden müssen – ist das zusätzliche Licht einer Arbeitsplatzleuchte unverzichtbar.

Gutes Licht zum Arbeiten fördert Motivation und Leistungsfähigkeit, schützt vor Unfällen und spart zugleich Energie und Kosten.
Ältere Menschen brauchen mehr Licht als ihre jüngeren Kollegen. Zusätzliches Licht spenden gut entblendete Schreibtischleuchten.

Zurück