Lichtfarbe

Die Lichtfarbe beschreibt das farbliche Aussehen des Lichts eines Leuchtmittels. Die Lichtfarbe wird charakterisiert durch die Farbtemperatur in Kelvin (K):

  • Warmweiß (ww) < 3.300 K
  • Neutralweiß (nw) 3.300 K bis 5.300 K
  • Tageslichtweiß (tw) > 5.300 K

Das Licht von Lichtquellen gleicher Lichtfarbe kann unterschiedliche Farbwiedergabeeigenschaften haben.

Die Lichtfarben beeinflussen die Raumatmosphäre: Warmweißes Licht wird vorwiegend als gemütlich und behaglich empfunden, neutralweißes Licht eher als sachlich. Tageslichtweißes Licht in Innenräumen wirkt bei Beleuchtungsstärken unter 1.000 Lux fahl und langweilig. Diese Bewertung der Lichtstimmung entspricht dem Empfinden in Mitteleuropa. Südeuropäer bevorzugen zum Beispiel tageslichtweißes Licht.

Am frühen Nachmittag mobilisiert neutral- oder tageslichtweißes Licht Reserven: Es aktiviert, fördert die Konzentration und hilft so, die müde Phase nach dem Mittagessen zu überbrücken.
Am späten Nachmittag stimmen warmweiße Lichtfarben auf den Feierabend ein.

Zurück