Lichtimmission

Energieeffiziente Lichtquellen und präzise ausgerichtete Leuchten mit entsprechenden Optiken sparen Energie und schützen vor „Lichtsmog“. Darüber hinaus schonen sie auch nachtaktive Insekten.

Beleuchtungsanlagen sind lichtemittierende Anlagen. Bei falsch aufgestellten oder falsch ausgerichteten Leuchten kann es zu „Lichtverschmutzung" kommen, die als Lichtimmission stört.

Ein bekanntes Beispiel ist das Licht der Straßenbeleuchtung, das mitunter durch nahe Fenster fällt und von den Bewohnern dieser Räume als störend empfunden wird.

Mess- und Bewertungsverfahren hat die Deutsche Lichttechnische Gesellschaft (LiTG) herausgegeben. Auf diese verweist der Länderausschuss für Immissionsschutz (LAI) mit Beschluss vom 10. Mai 2000 (www.lai-immissionsschutz.de).

Zurück