Medizinische Versorgungseinheiten

Medizinische Versorgungseinheiten, im Krankenhaus installiert am Kopfende der Patientenbettes, integrieren alle Zuleitungen, Anschlüsse und Bedienelemente für die Beleuchtung, die Energieversorgung, die Kommunikationstechnik und die medizinische Gastechnik.

Je nach Ausstattungsvariante sind in die Installationseinheit mehrere Leuchten integriert: für die Allgemeinbeleuchtung, Lesebeleuchtung, Untersuchungsbeleuchtung und die Übersichtsbeleuchtung. Neben den klassischen horizontalen Systemen gibt es heute vertikale Versorgungseinheiten, die aufgrund ihrer Ausführung und der Anordnung wohnlicher wirken.

Horizontal angeordnete medizinische Versorgungseinheit für Bettenzimmer in Krankenhäusern mit direkt/indirekter Lichtverteilung
Die in die vertikale medizinische Versorgungseinheit integrierte Beleuchtung sorgt mit indirekten Lichtanteilen für eine behagliche Raumatmosphäre.
Das Beleuchtungssystem aus drei getrennt schaltbaren Leuchten spendet nach Bedarf Licht für die Allgemeinbeleuchtung und Licht zum Lesen. Alle zusammen erzeugen für ärztliche und pflegerische Aufgaben am Patientenbett die notwendige Beleuchtungsstärke von 1.000 Lux.

Zurück