Museumswinkel

Beim Museumswinkel trifft das Licht in einem Einfallswinkel von 30° auf das zu beleuchtende Objekt.

Für die Gemälde- und Skulpturenbeleuchtung sollte das Licht idealerweise in einem Lichteinfallswinkel von 30 Grad – dem sogenannten „Museumswinkel" – einfallen.

Wählt man einen steileren Einfallswinkel, wäre ein störend starkes Streiflicht die Folge, das lange Schatten auf dem Exponat erzeugt. Bei mehr Abstand zwischen Leuchte und Museumsobjekt besteht das Risiko, dass der Betrachter selbst Schatten auf Bild oder Skulptur wirft.

Zurück