Licht ist der kleine Ausschnitt elektromagnetischer Strahlung, der für das menschliche Auge sichtbar ist. Wird „weißes" Sonnenlicht durch ein Prisma gelenkt, so zeigen sich seine Spektralfarben. Sie unterscheiden sich in ihrer Wellenlänge.

Spektralfarben

Die Wellenlängen der sichtbaren elektromagnetischen Strahlung – des Lichts – reichen von 380 bis 780 Nanometer (nm; 1 nm = 10-9 m). Zu jeder Wellenlänge gehört eine bestimmte Spektralfarbe. Ein Prisma macht die Spektralfarben des Lichts sichtbar – zum Beispiel im Regenbogen, erzeugt von den als Prismen wirkenden Regentropfen. Siehe dazu auch: spektrale Strahlungsverteilung.

Zurück