DIN EN 12464-2 „Licht und Beleuchtung – Beleuchtung von Arbeitsstätten, Teil 2: Arbeitsplätze im Freien"

Zusammenfassung der Norm

DIN EN 12464-2 (2014-05) behandelt die Anforderungen an die Beleuchtung von Arbeitsplätzen im Freien unter Berücksichtigung von Sehleistung und Sehkomfort. Die Norm berücksichtigt alle üblichen Sehaufgaben.

DIN EN 12464-2 ersetzt seit ihrer Erstfassung 2007 gemeinsam mit DIN EN 12464-1 „Licht und Beleuchtung, Beleuchtung von Arbeitsstätten, Teil 1: Arbeitsplätze in Innenräumen" die nationale Norm DIN 5035-2 (1990-09) „Beleuchtung mit künstlichem Licht, Richtwerte für Arbeitsstätten in Innenräumen und im Freien".

Kurz-Info zur DIN EN 12464-2

Damit Sehaufgaben insbesondere auch nachts effektiv und genau erfüllt werden können, muss im Freien eine geeignete und angemessene Beleuchtung vorhanden sein. Die Güte der Sehleistung und des Sehkomforts wird für sehr viele Arbeitsplätze im Freien durch die Art und Dauer der Tätigkeit bestimmt. Für die meisten Arbeitsplätze im Freien und deren zugehörige Flächen legt die Norm in Bezug auf Quantität und Qualität der Beleuchtung die Anforderungen an die Beleuchtungssysteme fest. Zusätzlich gibt die Norm Empfehlungen, wie eine gute Beleuchtung realisiert werden kann. DIN EN 12464-2 legt keine Anforderungen an die Beleuchtung von Arbeitsstätten im Hinblick auf den Arbeitsschutz fest. DIN EN 12464-2 gibt keine speziellen Beleuchtungslösungen vor.

Zurück