DIN EN 12464

Die DIN EN 12464 „Licht und Beleuchtung“ ist die wichtigste Norm zur Beleuchtung von Arbeitsplätzen. Teil 1: „Beleuchtung von Arbeitsstätten in Innenräumen" (kurz: DIN EN 12464-1) ersetzt als europäische Beleuchtungsnorm seit März 2003 wesentliche Teile der nationalen DIN 5035. Sie wurde zuletzt 2011 überarbeitet und nennt Vorgaben zur Beleuchtung von Arbeitsplätzen in Gebäuden. Teil 2: „Arbeitsstätten im Freien" (kurz: DIN EN 12464-2) widmet sich der Beleuchtung von Arbeitsplätzen in Außenbereichen und wurde zuletzt in Oktober 2014 aktualisiert.

Mehr Infos dazu gibt es in der Rubrik Normen.

Flexible Beleuchtungslösungen für Büro- und Verwaltungsgebäude (Foto: licht.de/Nimbus, Frank Ockert)
Schreibtischleuchten geben zusätzliches Licht. (Foto: licht.de/Waldmann)
In Industriehallen und Lagerbereichen sollte möglichst viel Tageslicht vorhanden sein. (Foto: licht.de/Signify)
In Lagerbereichen fallen unterschiedliche Sehaufgaben an. Leuchten für Hochregallager haben spezielle, schräg strahlende Reflektoren, damit Waren und Beschriftung gut erkennbar sind. (Foto: licht.de/Signify)

Zurück