Entladungslampen

Bei Hochdruckentladungslampen ist Dimmen eine kritische Angelegenheit. Nur mit bestimmten EVGs ist ein Dimmbetrieb überhaupt möglich – ohne große Veränderung der Lichtfarbe.

Entladungslampen erzeugen Strahlung durch einen Lichtbogen zwischen zwei Elektroden. Die Strahlung tritt entweder aus der Lampe direkt als sichtbares Licht aus (z. B. bei Halogenmetalldampflampen) oder wird durch eine Leuchtstoffschicht auf der Kolbenwand von UV-Strahlung zu sichtbarem Licht umgewandelt (z. B. bei Leuchtstofflampen).

Der Betriebsdruck im Entladungsrohr ist entweder niedrig (Niederdruck-Entladungslampen) oder hoch (Hochdruck-Entladungslampen). Beispiele:

Weitere Infos gibt es in der Rubrik: „Traditionelle Lichtquellen – Typen

Zurück