Leuchtmittel können trotz gleicher Lichtfarbe unterschiedliche Farbwiedergabeeigenschaften haben. Wenn z. B. im Spektrum der Lampen nur wenig Rot vorhanden ist, werden auch die roten Körperfarben nur unvollkommen oder gar nicht wiedergegeben.
Ein niedriger Farbwiedergabewert lässt auch den schönsten Blumenstrauß fade und schlecht aussehen. Aber auch Personen, Bücher und Unterlagen werden bei Lampen mit guter Farbwiedergabe realer wahrgenommen.

Farbwiedergabe (-index)

Die Farbwiedergabe einer Lichtquelle kennzeichnet die farbliche Wirkung, die ihr Licht auf farbigen Gegenständen oder Personen hervorruft. Sie wird mit dem allgemeinen Farbwiedergabeindex Ra bewertet. Er gibt an, wie natürlich Farben im Licht einer Lichtquelle wiedergegeben werden.

Der Farbwiedergabeindex ist von acht häufig vorkommenden Testfarben abgeleitet. Ra = 100 steht für den besten Wert; je niedriger der Index, umso schlechter sind die Farbwiedergabeeigenschaften. In Innenräumen sollte Ra = 80 nicht unterschritten werden. In Bereichen mit speziellen Anforderungen, z. B. bei Farbprüfungen in der Industrie, eignen sich Farbwiedergabeindizes > 90.

Weitere Infos gibt es in der Rubrik Beleuchtungsqualität / Farbwiedergabe.

Zurück