Leseleuchten, flexibel

Flexible Leseleuchten werden in privaten Wohnräumen eingesetzt, z. B. am Bett, sowie in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Sie geben ihr Licht in der Regel seitlich hinter dem Leser ab, so dass das Auge weder durch direktes Licht noch durch eine Reflexion auf dem Papier geblendet wird.

Am Bett montiert sind Leseleuchten leicht erreichbar – auch für bettlägerige Personen. Sie können Beleuchtungsstärke, Position und Ausleuchtungsbereich nach Bedarf einstellen. Bei Nacht reicht das Licht der Leseleuchte aus, um den Gang zur Toilette auszuleuchten. In Pflegeeinrichtungen kann das Personal diese Leuchten nachts für einfache Versorgungsleistungen nutzen.

Das Leselicht am Patientenbett reicht in der Nacht für den Gang zur Toilette. Vom Pflegepersonal kann das Licht der beweglichen Leseleuchte für die Wundkontrolle genutzt werden.
Bewegliche Leseleuchten für Krankenhausbetten bieten Flexibilität für den Patienten.
Achten Sie auf getrennt schalt- und dimmbare Nachttischleuchten. Die Lichtschalter am Bett sollten möglichst alle Leuchten im Raum ansteuern können. Ein zusätzlicher Schalter für die Beleuchtung rund ums Haus vermittelt ein Gefühl von Sicherheit.

Zurück