Leuchtdichte

Die Leuchtdichte kann vom Auge wahrgenommen werden. Sie bestimmt den Helligkeitseindruck einer Fläche, der von Farbe und Material abhängt. Die Einheit der Leuchtdichte ist cd/m2.

Die Leuchtdichte (Kurzzeichen: L) kann vom Auge wahrgenommen werden. Sie bestimmt den Helligkeitseindruck einer Fläche, der von Farbe und Material abhängt. Gemessen wird die Leuchtdichte in Candela pro Flächeneinheit (cd/m2), bei Leuchtmitteln meist in cd/m2.

Die Leuchtdichte wird in der Außenbeleuchtung als Planungsgröße verwendet. Für vollkommen diffus reflektierende Oberflächen in Innenräumen kann die Leuchtdichte in cd/m2 aus der Beleuchtungsstärke E in Lux und dem Reflexionsgrad ρ berechnet werden:

L = (ρ x E)/π


Referenz: DIN EN 12665

Zurück