Lighting-System-Design-Prozess (LSDP)

Strukturelle Hilfestellung bei einer ganzheitlichen Lichtplanung gibt der Lighting-System-Design-Prozess: Projektauftrag – Planung – Errichtung – Betrieb.

Der sogenannte Lighting-System-Design-Prozess (LSDP) wird in der Technischen Spezifikation DIN SPEC 67503:2019-04 beschrieben (Licht und Beleuchtung – Planungsprozess für Beleuchtungssysteme; deutsche Fassung CEN/TS 17165:2018; Ausgabedatum 2019-04)

Bei diesem Planungsprozess für Beleuchtungssysteme handelt es sich um einen iterativen Vorgang. Dabei gehen grundlegende Planungserwägungen für gute und energieeffiziente Lichtqualität in die Installation, Inbetriebnahme und den Betrieb einer Beleuchtungsanlage ein, die möglichst umfassend die Anforderungen der Nutzer erfüllt.

Zu integrieren ist ebenfalls eine Sicherheits-/ Notfallbeleuchtung auf der Grundlage einer Risikoanalyse bzw. gemäß der Gesetzgebung, die während des Konsultationsprozesses ermittelt wird. Der vollständige Planungsprozess für das Beleuchtungssystem bzw. die Beleuchtungsanlage unterstützt die Umsetzung von Regulierungsmaßnahmen sowie die Entwicklung von Prüfanforderungen. Dadurch wird sichergestellt, dass gute Lichtqualität im Betrieb für die Nutzer erreicht wird und dabei z. B. gesetzliche Energieeffizienzanforderungen erfüllt werden.

Referenz: DIN SPEC 67503

Zurück