Sehaufgabe/Bereich der Sehaufgabe

Die für die Sehaufgabe erforderliche Sehleistung wird von den sehrelevanten Elementen (Objektgröße, Kontrast gegen den Hintergrund, Leuchtdichte des Objektes und Darbietungszeit) der auszuführenden Tätigkeit bestimmt.

Die Sehaufgabe wird bestimmt von den Hell-/Dunkel- und den Farbkontrasten, von der Größe der Details sowie von der Geschwindigkeit und Zeitdauer, mit der die Kontraste wahrgenommen werden. Je schwieriger eine Sehaufgabe ist, desto höher muss das Beleuchtungsniveau sein.

Im Arbeitsumfeld gilt als Bereich der Sehaufgabe der Teil des Arbeitsbereiches, in dem die eigentliche Sehaufgabe erbracht wird. Die in DIN EN 12464-1 angegebenen Werte für die Beleuchtungsstärke gelten exakt für diesen Bereich. Der Umgebungsbereich kann eine Stufe geringer beleuchtet werden.

Zurück