Elektronische Vorschaltgeräte für Leuchtstofflampen (dimmbar)

Elektronische Vorschaltgeräte (EVG) für Leuchtstofflampen haben das Dimmen und damit auch die Steuerung von Leuchtstoff- und Kompaktleuchtstofflampen ohne integriertes Vorschaltgerät ermöglicht. Doch nicht jedes EVG, sondern nur dafür ausgewiesene – dimmbare – EVG haben diese Funktion.

Dimmbare EVG haben ansonsten dieselben positiven Eigenschaften wie Standard-EVG. Das Dimmen birgt noch weitere Vorteile: Es erlaubt die Einbindung in Lichtmanagementsysteme, die den Tageslichteinfall berücksichtigen, zum Beispiel die Konstantlichtregelung. Wenn sie im Betriebszustand „Dimmen" arbeiten, sparen diese EVG noch mehr Energie als Standard-Produkte. Nach einem Lampenwechsel ist allerdings die Einbrennzeit für die neuen Lampen zu beachten: sie sollten ca. 100 Stunden ohne Dimmung betrieben werden, um ihre lichttechnischen Daten zu erreichen.

Kompaktleuchtstofflampen mit integriertem Vorschaltgerät können bis auf einige spezielle Ausführungen nicht gedimmt werden.

Weitere grundlegende Informationen finden Sie auch in der Rubrik Beleuchtungstechnik.


Zurück