LED-Leuchten

Die LED bietet dem Nutzer heute eine Vielzahl an Vorteilen und sehr viel mehr Flexibilität, als das bisher in der Beleuchtung möglich war: Im zeitlichen Kontext durch variable Lichtqualitäten je nach Tageszeit, im räumlichen Kontext durch gezielt steuerbaren Einsatz der Beleuchtung und im nutzerabhängigen Kontext durch Bereitstellung des richtigen Lichts für unterschiedliche Nutzergruppen.

LED-Leuchten bieten maximale Effizienz und eine lange Lebensdauer. Leuchtenkörper, LED-Modul, Optiken und Betriebsgeräte bilden ein komplettes System und sind bei Qualitätsleuchten optimal aufeinander abgestimmt. Bei der Konstruktion von LED-Leuchten ist die Ableitung der beim LED-Betrieb entstehenden Wärme sehr wichtig, weil zu hohe Betriebs- oder Umgebungstemperaturen die Lebensdauer der LEDs erheblich verkürzen.

Die effizienten LED-Leuchten können für fast jede Art von Beleuchtung eingesetzt werden. Da es sich bei der LED von Natur aus um eine direkt strahlende, nahezu punktförmige Lichtquelle handelt, lassen sich zierliche LED-Leuchten überall dort gut einsetzen, wo direkt strahlendes Licht gefragt ist, etwa in Strahlern, Autoscheinwerfern oder in der Fassadenbeleuchtung. Wo eher flächiges, diffuses Licht benötigt wird, werden mattierte Glas- oder Kunststoffabdeckungen oder auch Spherolitlinsen zur Lichtstreuung eingesetzt.

LED-Leuchten mit unterschiedlichen LED-Chips oder -Modulen lassen sich – mit entsprechenden Steuer- und Regelsystemen bzw. Lichtmanagement – in ihren spektralen Anteilen variieren und in ihrer Farbtemperatur (K) verändern. Auch die Bestrahlungsleistung (W/m2) lässt sich auf Wunsch modifizieren.

Weitere Infos gibt es in der Rubrik „LEDs".

 

 


Zurück