17.10.2017

Die Sonnenuhr im menschlichen Körper

Nobelpreis für Medizin geht an drei amerikanische Forscher

Der Nobelpreis für Medizin und Physiologie geht in diesem Jahr an die drei US-Amerikaner Jeffrey Hall, Michael Rosbash und Michael Young für ihre Grundlagenforschung zur Funktionsweise der „inneren Uhr“. „Ihre Entdeckungen erklären, wie Pflanzen, Tiere und Menschen ihren biologischen Rhythmus so anpassen, dass er mit dem Tag-Nacht-Rhythmus der Erde übereinstimmt“, heißt es in der Begründung der Jury. Die Preisträger isolierten in den 80er-Jahren ein Gen, das diesen Rhythmus steuert, und fanden heraus, dass das dazugehörige PER-Protein in den Zellen nachts angereichert und am Tag abgebaut wird. Tag und Nacht sind also im Erbgut der Menschheit verankert.

Diese biologische Uhr ist an vielen Aspekten der komplexen menschlichen Physiologie beteiligt: Das Wohlbefinden wird beeinträchtigt, wenn zwischen der äußeren Umgebung und der inneren Uhr eine Diskrepanz besteht, wie beispielsweise beim „Jetlag“. Bekannt ist auch, dass Menschen, die unter Winterdepressionen leiden, mit Lichttherapie recht erfolgreich behandelt werden können. Und es gibt Anzeichen dafür, dass chronische Fehlausrichtungen zwischen Lebensstil und Biorhythmus mit einem erhöhten Risiko für Krankheiten verbunden sind. Seit den fundamentalen Entdeckungen der drei Preisträger hat sich die Chronobiologie zu einem hochdynamischen Forschungsgebiet entwickelt.

Taktgeber ist das Licht
Die Entdeckung spezieller Fotorezeptoren im Auge, die für die nichtvisuellen Wirkungen des Lichts zuständig sind, ebnete den Weg für ein fortschrittliches Beleuchtungskonzept, dass den Menschen unterstützt, indem es den Verlauf des natürlichen Tageslichts nachahmt genannt. Menschen fühlen sich damit wohl, sind leistungsfähig und können besser schlafen. Eine biologisch wirksame Beleuchtung kann den modernen, fast rund um die Uhr tätigen Menschen wieder mit seiner inneren Uhr in Einklang bringen. Die technologische Vorrausetzung dafür war die Entwicklung der LED: Ihre Möglichkeiten der Farbeinstellung und Farbwiedergabe, verbunden mit der guten Steuerbarkeit der Lichtquellen ebneten den Weg für ein Licht, dass den Menschen und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellt.


Linktipps
Human Centric Lighting"
Video „Human Centric Lighting"
licht.wissen 19 „Wirkung des Lichts auf den Menschen"

Zurück