26.07.2018

Forscher entwickeln melanopisches Display

Neu ist Cyan als vierte Grundfarbe

Bislang half einzig der Nachtmodus gegen die Schlaf verzögernde Wirkung von Smartphone- und Tablet-Bildschirmen. Der Grund: Kurzwelliges blaues Licht senkt den Spiegel des Schlafhormons Melantonin. Nun haben Wissenschaftler ein neues Display entwickelt, das neben den Grundfarben Rot, Grün und Blau auch die Farbe Cyan verwendet: das melanopische Display. Mit ihm können Anwender die Menge an blaugrünem Licht (Cyan) kontrollieren.

In einer Studie fand das Team um Prof. Rob Lucas und Dr. Annette Allen von der Universität Manchester sowie Prof. Christian Cajochen von der Universität Basel heraus: War Cyan stärker eingestellt, fühlten sich die Studienteilnehmer wacher – bei geringerer Intensität des Farbtons waren sie schläfriger. Cyan wird von den Melanopsin-Zellen im Auge registriert. Diese Zellen steuern zum Beispiel den Pupillenreflex und den circadianen Rhythmus.

Zurück