14.09.2021

Heiße Töpfe und scharfe Messer genau im Blick

Drei Zutaten für den gelungen Licht-Mix in der Küche

Lineare LED-Leuchten können auch nachträglich installiert werden. (Foto: licht.de/Paulmann)

(licht.de) Wenn Wasserdampf die Sicht einschränkt und heißes Fett aus der Pfanne spritzt, verbrennt sich am heimischen Herd so mancher Koch oder auch so manche Köchin leicht mal die Finger. Auch bei Dunkelheit wächst das Unfallrisiko. Die Küche sollte deshalb vorrangig als funktionaler Arbeitsplatz gesehen und entsprechend beleuchtet werden, empfiehlt die Brancheninitiative licht.de. Wichtig ist, dass alle Arbeitsbereiche gut ausgeleuchtet sind – von Arbeitsflächen, Herd und Spüle bis zum Küchentisch.

Zutat 1: Grundbeleuchtung
Damit niemand im eigenen Schatten steht, sollten mindestens zwei breit abstrahlende Deckenleuchten zum Einsatz kommen. Alternativ eignen sich auch über die Deckenfläche asymmetrisch verteilte Downlights. Eine weitere Lösung: An flexiblen Strom- oder Schienensystemen können mehrere justierbare Strahler, Deckenfluter oder Raumlichter aufgehängt werden.

Zutat 2: Licht für die Arbeitsflächen
Zusätzliche Leuchten oder LED-Streifen, an die Oberschränke montiert, sind für die Ausleuchtung von Arbeitsflächen gut geeignet.

Zutat 3: Licht für den Tisch
Esstisch oder Theke sollten separat beleuchtet werden. Ideal sind eine oder mehrere Pendelleuchten, die so aufgehängt werden, dass sie in Größe und Form der Tisch- oder Thekenfläche entsprechen. Sinnvoll am Essplatz ist dimmbares Licht: etwas dunkler und mit mehr Stimmung beim Essen, während des Gemüseputzens am Tisch lieber heller. Ein guter Abstand zwischen Leuchte und Tischplatte sind 60 Zentimeter.

Grundsätzlich sollte die Küche heller als die übrigen Wohnräume beleuchtet sein – 500 Lux sind hier richtig. Eine gute Farbwiedergabe der Lichtquellen – Ra 80 oder gerne mehr – schafft einen authentischen Farbeindruck der Lebensmittel, Garzustände und Speisen. Weitere Akzentbeleuchtung für Regale, Bilder oder Deko-Gegenstände ist die Garnitur eines jeden Lichtrezeptes; sie lockert die Atmosphäre auf, sodass sich Gastgeber und Gäste gerne in der Küche aufhalten.

Weitere Tipps für tolles Licht in der Küche hat licht.de in den Lichtanwendungen zusammengetragen.

Zurück