09.09.2019

Hellweg – ein Lichtweg

4. Nacht der Lichtkunst am 28. September 2019

In der 4. Nacht der Lichtkunst stehen die Lichtlandmarken, illuminierten Industriedenkmäler und Lichtkunstwerke des Projektes „Hellweg – ein Lichtweg" im Fokus. Am Samstag, den 28. September 2019, werden sieben unterschiedliche Lichtreisen mit begleitenden Veranstaltungen angeboten. Zu besichtigen und erkunden sind Lichtkunstwerke mit Führungen in Ahlen, Bergkamen, Bönen, Fröndenberg, Lippstadt, Lünen, Schwerte, Soest und Unna.

2002 wurde das Kulturprojekt „Hellweg – ein Lichtweg" als ein Städtenetzwerk gegründet. Die inzwischen 44 Exponate im öffentlichen Raum sind direkt auf die vorgefundene urbane oder landschaftliche Umgebung, das soziale Umfeld, die historischen oder gegenwärtigen Zusammenhänge bezogen.

Als mittelalterliche Verbindung zwischen Rhein und Elbe war der Hellweg eine königliche Heer- und Handelsstraße. Die Route wurde damals kontinuierlich von Bewuchs befreit und war deshalb „licht". Heute wird der Hellweg mit Lichtinstallationen in Szene gesetzt und entwickelt jährlich zur Nacht der Lichtkunst besondere Strahlkraft.

Zurück