28.10.2019

Leuchtentrends 2020

Weltleitmesse Light + Building zeigt Designs mit ungewöhnlichen Materialien

Das Gipfeltreffen der Lichtbranche, die Weltleitmesse für Licht und intelligente Gebäudetechnik Light + Building, findet vom 8. bis 13. März 2020 in Frankfurt am Main statt. Mit im Gepäck haben die Aussteller ihre neuesten Kreationen und Trends. Etwa überraschende Oberflächen: Leder, Textilien, netzartige und ultra-leichte Gewebe, Papier, Pappe, Kork oder Gummi und auch Porzellan, Keramik sowie recycelte Stoffe halten Einzug ins Leuchten-Design.

Design gepaart mit Komfort
Leuchten können heute mehr als nur hell: Sie realisieren Lichtatmosphären von warm bis kühl, vom optimalen Arbeitslicht bis zum stimmungsvollen Candlelight und werden einfach mit Berührung gedimmt. Beim Dimmen passt sich nicht nur die Helligkeit, sondern auch die Farbtemperatur an.

Was LED in Zukunft möglich macht
Die kleinen Baukörper von LEDs ermöglichen das Verschmelzen von Leuchten mit anderen Funktionen oder Produkten: Leuchtkörper aus akustisch wirksamen Stoffen schlucken beispielsweise den Schall in Großraumbüros. Oder Leuchten werden eins mit Regalelementen. Manche Designs haben auch eine Mehrfachfunktion, wie eine Leuchte, die gleichzeitig auch als Vase dienen kann.

Junge Designer präsentieren zudem auf dem Young Design Areal exklusive Einzelstücke. Sie können sich noch bis zum 15. Dezember 2019 für die Teilnahme bewerben. Für Orientierung im Trend-Dschungel der dekorativen Leuchten sorgt die Trend-Show in Halle 6.2.

Zurück