02.12.2019

Neue Fassung DIN EN 1838 erschienen

Norm nennt Anforderungen an Rettungszeichenleuchten bei Stromausfall

DIN EN 1838 ist in der Ausgabe November 2019 erschienen. Sie legt die lichttechnischen Anforderungen an Not- und Sicherheitsbeleuchtungssysteme fest.

Sicherheitsbeleuchtung sorgt dafür, dass Menschen im Ernstfall Gebäude und Bereiche gefahrlos verlassen können. Sie gibt Orientierung auf Rettungswegen und stellt sicher, dass Brand- und Sicherheitseinrichtungen möglichst leicht zu finden und zu bedienen sind. Eine normgerechte Sicherheitsbeleuchtung muss sicherstellen, dass bei einem Netzausfall Flucht- und Rettungswege sowie sämtliche sicherheitsrelevanten Bereiche ausreichend beleuchtet und gekennzeichnet sind. Zudem muss Sicherheitsbeleuchtung an hervorzuhebenden Stellen installiert werden.

In der neuen Ausgabe der Norm werden die hervorzuhebenden Stellen präziser gefasst und klargestellt, dass die externe Beleuchtung bis zu einem sicheren Bereich berücksichtigt werden muss. Es wird unter anderem betont, dass alle Beleuchtungsstärkewerte Wartungswerte sind. Nach der neuen Fassung sind Reflexionen, etwa eines Deckenfluters für die Sicherheitsbeleuchtung, erlaubt, sofern sie auch im Wartungsplan berücksichtigt sind.

Ein wichtiger Hinweis betrifft die Formel zur Ermittlung der Erkennungsweite eines Sicherheitszeichens: Sie ist nur anwendbar ist, wenn das Sicherheitszeichen nicht mehr als 20 Grad über der horizontalen Blickrichtung montiert ist.

Zurück