19.07.2019

Schüler starten ins Chip-Design

Mikrochips für intelligente Leuchtmittel entwickeln

 

„Digi-Talente" mit spannenden Mikrochip-Ideen gesucht: Schüler, die am Wettbewerb „Invent a Chip" teilnehmen, wollen den technologischen Fortschritt der Zukunft mitgestalten und Grundlagen des Chipdesigns kennenlernen.

Insgesamt zehn Teams haben es in die Praxisphase am Institut für Mikroelektronische Systeme (IMS) der Leibniz Universität Hannover geschafft. Sie erstellen mit Unterstützung von Profis ihre eigenen Chip-Anwendungen. Im Projekt eines Jugendlichen etwa spielt die Datenübertragung mit Licht die entscheidende Rolle. Bei einer weiteren Entwicklung sind es Mikrochips für intelligente Leuchtmittel.

Die überzeugendsten Chipdesigns werden im Oktober beim Mikrosystemtechnik-Kongress in Berlin präsentiert und mit einem Preis prämiert. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Verband der Elektrotechnik (VDE) richten den Wettbewerb zum 18. Mal für Schüler der 8. bis 13. Jahrgangsstufe aus.

Zurück