18.11.2019

Shopping mit Licht

Lichtsignale zur Positionsbestimmung und App leiten Kunden zur Ware

Ein Navi im Auto und zu Fuß eine Adresse mit der Karten-App auf dem Smartphone finden – Navigation im Außenbereich ist weit verbreitet. Aber im Gebäude? Der Handel testet in Pilotprojekten die Instore-Navigation innerhalb von Gebäuden per App. In großen Märkten können sich Kunden so orientieren und schnell das gewünschte Produkt finden.

So auch im Media Markt im hessischen Gründau-Lieblos: Käufer lassen sich neuerdings via App durch den Shop leiten. Die Vorteile von Location Based Services liegen auf der Hand: Der Konsument spart Zeit, Mitarbeiter werden entlastet und haben mehr Zeit für persönliche Beratungsgespräche. Auch Inventuren und die Zusammenstellung von Online-Bestellungen werden erleichtert.

Licht leitet
Die Infrastruktur von Indoor-Positioning-Systemen bilden Deckenleuchten, die für den Menschen unsichtbare Lichtimpulse senden. Die Kommunikation mit moduliertem Licht, auch Visible Light Communication (VCL) genannt, funktioniert wie ein Identifikationscode: Über die Smartphone-Kamera erkennt die App des Kunden diese Lichtsignale, übersetzt sie in Längen- und Breitengrade und ermittelt dem Weg vom Standort zur gewünschten Position beziehungsweise dem gesuchten Produkt. Zudem gibt die App weitere Informationen zu Waren und speziellen Angeboten. 

Zurück