Beleuchtung in einer Industriehalle

Übersicht: Betriebsgeräte für Lampen und LED-Module

Welche Lampe braucht welches Betriebsgerät? Alle Informationen auf einen Blick liefert die kurze Übersicht von licht.de:

Betriebsgeräte für Leuchtstoff-, Kompaktleuchtstoff- und Energiesparlampen

Betriebsgeräte für Halogen-Metalldampflampen und Natriumdampf-Hochdrucklampen

Betriebsgeräte für Niedervolt-Halogen-Glühlampen

Betriebsgeräte für LED-Module

  • Elektronische Treiber, „dimmbar” oder „nicht dimmbar”

Anforderungen an die Betriebsgeräte beim Lichtmanagement

Je nach Art der Signalgebung – das heißt wie die Beleuchtung gesteuert werden soll – müssen die Schnittstellen der Betriebsgeräte ausgelegt sein. Für eine einfache Dimmung reicht 1–10 V Steuertechnik. So können mit DALI-Systemen (Digital Adressable Lighting Interface) Räume und Gebäude gesteuert werden. Für große Lösungen bietet sich DMX (Multiplex-Übertragung) an, das ebenso wie DALI in übergeordnete Gebäudesystemkontrollsysteme wie zum Beispiel KNX integriert werden kann. Jedes eingesetzte Betriebsgerät muss in der Lage sein, mit den Steuerkomponenten zu kommunizieren und dementsprechend dafür ausgelegt sein.

Zurück