Lichtquellen: energieeffizient und langlebig

Hartnäckig heißt es „Glühbirne“, wenn eigentlich die Lampe gemeint ist – und „Lampe“, wenn die Leuchte gemeint ist. Richtig ist: Die Lampe ist die Lichtquelle. Und ohne dieses Leuchtmittel gibt es kein Licht.

Für jede Beleuchtungsaufgabe stehen heute energieeffiziente und langlebige Lichtquellen zur Auswahl. Sie unterscheiden sich durch

  • die Art der Lichterzeugung,
  • ihre lichttechnischen Eigenschaften,
  • ihre Leistungsaufnahme in Watt,
  • ihre geometrische Bauform. 

Die Edison-Glühlampe ist zwar der Prototyp aller elektrischen Lichtquellen, hat aber zwei entscheidende Nachteile: Sie erzeugt mehr Wärme als Licht, und sie hat mit maximal 1.000 Betriebsstunden eine nur kurze Lebensdauer. Längst gibt es neue Leuchtmittel, die viel energieeffizienter arbeiten und länger halten. 

Entscheidende Faktoren bei der Wahl geeigneter Lichtquellen sind:

Zurück