Induktionslampen

Lichtlösungen für sehr hohe Räume oder für lange Rolltreppen gesucht? Für schwierige Anwendungsbereiche sind Induktionslampen die richtige Wahl. Sie sind im Prinzip Hochleistungs-Leuchtstofflampen – und mit einer Lebensdauer von bis zu 60.000 Betriebsstunden eine langlebige Alternative für die Innen- und Außenbeleuchtung.

Induktionslampen werden bevorzugt dort eingesetzt, wo der Lampenwechsel sehr aufwändig ist, zum Beispiel in Tunneln, in hohen Industriehallen oder in der Außenbeleuchtung. Lampe und elektronisches Vorschaltgerät (EVG) bilden eine feste Einheit.

Induktionslampen arbeiten nach dem Prinzip der elektromagnetischen Induktion und der Gasentladung. Sie kommen ohne Elektroden aus; der Elektronenfluss wird von einem magnetischen Feld erzeugt. Sie enthalten also keine verschleißanfälligen Teile. Induktionslampen gibt es in Ring- und Kolbenform. Alle Typen haben eine gute Farbwiedergabe von Ra 80-90.

Das könnte Sie auch interessieren

High-Power-LED (Foto: licht.de)

LEDs

Alles über LEDs erfahren Sie in dieser Rubrik. 

Zurück