Glühlampenverbot - Alternativen für den Austausch

Alternative Lichtquellen für den Austausch

Seit 1. September 2009 dürfen matte Glühlampen und Halogenlampen sowie klare Glühlampen mit 100 Watt oder mehr Leistung nicht mehr in den Verkehr gebracht werden.

Nicht mehr zugelassen

Seit 1. September 2009 dürfen matte Glühlampen und Halogenlampen sowie klare Glühlampen mit 100 Watt oder mehr Leistung nicht mehr in den Verkehr gebracht werden.

Die Beispiele im Bild (für eine größere Ansicht Klick auf Abbildung) zeigen von links Glühlampe matt mit Sockel E27 und zwei Kerzenglühlampen matt mit Sockel E14 sowie Halogenlampe matt mit Sockel R7s, Halogenlampe matt ohne Reflektor mit Sockel G9 und Glühlampe klar 100 Watt mit Sockel E27.

Die Alternativen mit Schraubsockel

Im direkten Austausch zur Glühlampe sind Energiesparlampen und LED-Lichtquellen mit Schraubsockel die Alternativen.

LED-Lampen sind eine effiziente Alternative zur Glühlampe. Die Lampenindustrie hat entsprechende Schraubsockel-Varianten entwickelt.


LED-Lichtquellen

Auch LED-Leuchtmittel können anstelle von Glühlampen eingesetzt werden. Die Lichtindustrie hat entsprechende Schraubsockelvarianten entwickelt. Hier sind auch matte LED-Lichtquellen zugelassen, sofern sie der Energieeffizienzklasse A entsprechen.

Das Bild (für eine größere Ansicht Klick auf Abbildung) zeigt Ausführungen mit Schraubsockel E14 oder E27.

Energiesparlampen sind eine Alternative für den direkten Austausch gegen Glühlampen. Die meisten zitieren den Look der Glühlampe.

Energiesparlampen

Die kompakten Energiesparlampen gibt es in vielfältigen Formen. Das Bild (für eine größere Ansicht Klick auf Abbildung) zeigt verschiedene Ausführungen mit Schraubsockel E14 oder E27. Energiesparlampen müssen seit September 2009 die Energieeffizienzklasse A haben.

Zurück