LEDs für eine „grüne“ Zukunft

Klimawandel, knappe Ressourcen und steigende Energiepreise zwingen zum Handeln. Neue Umweltvorschriften der Politik und der Wunsch vieler Unternehmen nach mehr Nachhaltigkeit fördern den Wechsel zu energieeffizienten Lösungen. Und auch Verbraucher werden sich zunehmend der enormen Einsparmöglichkeiten bewusst, die über Beleuchtung zu realisieren sind. 

Moderne Lichttechnik hilft, den Stromverbrauch deutlich zu reduzieren und zugleich die Beleuchtungsqualität nachhaltig zu verbessern. Drei Faktoren führen zum Ziel: 

  • Beste Lichtqualität für die jeweilige Sehaufgabe. 
  • Konsequenter Einsatz energieeffizienter Leuchten, Lichtquellen und Komponenten. 
  • Intelligentes Lichtmanagement, das hohen Komfort mit maximaler Einsparung verbindet.

LEDs für mehr Nachhaltigkeit

Die LED ist eine der Schlüssel-Technologien für eine „grüne“ Zukunft. Zu ihren vielen Pluspunkten in punkto Lichtqualität addieren sich bei Qualitätsprodukten weitere Faktoren, die der Umwelt zugute kommen:

Hohe Effizienz

  • LEDs verbrauchen weniger Strom als andere Leuchtmittel. Das bedeutet auch: weniger CO2-Emmissionen. 
  • LED-Lampen liefern heute bereits 134 Lumen/Watt, Module sogar 150 Lumen/Watt. 
  • Zum Vergleich: Energiesparlampen erreichen etwa 60 Lumen/Watt. 

Lange Lebensdauer

  • LEDs in LED-Leuchten und LED-Modulen arbeiten Tausende von Stunden. 
  • LED-Lampen erreichen eine geringere, aber immer noch sehr hohe Lebensdauer. 
  • Das spart Ersatzlampen und Wartungskosten.

Frei von UV- und Infrarotlicht

  • Das Licht von LEDs schont nachtempfindliche Insekten. 
  • Ihr Licht greift auch empfindliche Materialien, z. B. Bilder oder Stoffe, nicht an.

LEDs sind umweltfreundlich 

  • LEDs sind quecksilberfrei. 
  • Am Ende ihrer Lebensdauer bieten LEDs viele Möglichkeiten für ein Recycling.

Moderne Beleuchtungstechnik sorgt für mehr Effizienz in der Außenbeleuchtung. Ein Wechsel auf neue LED-Leuchten mit Lichtsteuerung spart bis zu 80 Prozent Strom und Kosten.

Ein Wechsel zu nachhaltiger Beleuchtung mit LEDs rechnet sich rasch. Das zeigt das Beispiel Außenbeleuchtung: Wer alte Anlagen aus den 60er Jahre durch LED-Lösungen mit Lichtsteuerung ersetzt, kann bis zu 80 Prozent Energie einsparen (siehe Grafik). Und auch im Innenbereich lassen sich beim Austausch einer Altanlage ähnliche Resultate erzielen. 

Kein Zweifel: Die Zukunft der Beleuchtung ist grün. Das Thema Nachhaltigkeit bestimmt Architektur und Bauen wie nie zuvor, egal, ob es um Neubauten oder Sanierung geht. Dabei sollen die Bedürfnisse von Menschen mit den Zielen und vor allem Umweltschutz in Einklang gebracht werden. Zertifikate wie das der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) setzen Standards und gelten als Nachweis für eine ganzheitlich geplante Architektur.

In Deutschland unterstützt unter anderem die LED-Leitmarktinitiative der Bundesregierung den Wechsel zu einer nachhaltigen Beleuchtung mit LEDs. In dieser Initiative engagieren sich Vertreter von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik gemeinsam, um den Einsatz der nachhaltigen LED-Technologie voranzutreiben.

Zurück