Indirekt leuchtende Mastleuchten sorgen für Licht auf dem Fußgängerweg und der Straße. In die Mauer eingelassene Wandeinbauleuchten säumen den Weg. Bodeneinbauleuchten mit blauen LEDs machen den Straßenverlauf deutlich sichtbar.
Die Nationalstraße A14 führt über den Viaduc Carriere in Frankreich. Die Beleuchtungsanlage leitet Autofahrer und Fußgänger auch in der Dunkelheit sicher über die Brücke.
Nachhaltige Beleuchtungslösungen für Mensch und Umwelt sind auch politisch gewünscht. Zahlreiche Förderprogramme für Kommunen und Unternehmen erleichtern die Finanzierung bei einem Neubau- oder Sanierungsprojekt.

LEDs für Stadt und Straße

Bei der Straßenbeleuchtung achten Kommunen zunehmend auf Effizienz. Denn die Kassen vieler Städte und Gemeinden sind klamm, und die EU macht strenge Vorgaben zum Energiesparen. Gleichzeitig wird Licht verstärkt für das Stadtmarketing eingesetzt: Schön ausgeleuchtete Fußgängerzonen, angestrahlte Fassaden und Brücken machen eine Stadt für Einwohner und Besucher attraktiver.

Effiziente Beleuchtung und anspruchsvolle Lichtgestaltung

LEDs sind seit einigen Jahren technisch so weit entwickelt, dass sie genug Licht für die energiesparende Beleuchtung von Straßen und Plätzen liefern. Damit erleichtern sie den Spagat zwischen Energieeffizienz und anspruchsvoller Lichtgestaltung. Und sie bieten weitere Vorteile für die kommunale Beleuchtung:

  • Das gerichtete Licht der LED erlaubt eine präzise Lichtlenkung. Streuverluste werden vermieden. 
  • LEDs lassen sich leicht elektronisch steuern. Diese Eigenschaft ermöglicht etwa sensorgesteuerte Straßenleuchten, die automatisch eingeschaltet werden, wenn sich Fußgänger oder Autos nähern. 
  • Mit ihren kleinen Bauformen können LEDs direkt an Fassaden angebracht werden. Das spart Energie und reduziert Lichtimmissionen. Ihr farbiges Licht bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten. 
  • LED-Licht zieht kaum Insekten an. 
  • Leuchtdioden gibt es in warm- und kaltweißen Lichtfarben. Damit eignen sie sich für die Beleuchtung von Altstadtgassen und modernen Schnellstraßen gleichermaßen. 
  • LEDs sind unempfindlich gegen Kälte. 
  • LEDs haben eine hohe Lichtausbeute und eine lange Lebensdauer. Die Straßenbeleuchtung mit LEDs senkt so Strom- und Wartungskosten.

Best Practice: Soltau

Wie sich mit LEDs Kosten sparen lassen, zeigt die niedersächsische Gemeinde Soltau. Dort wurden Quecksilberdampf-Hochdruckleuchten durch Straßenleuchten mit LEDs ersetzt. Das Ergebnis: Die LED-Lösung spart 60 Prozent Energie. Insgesamt beträgt das Sparpotenzial bis zu 80 Prozent, wenn ältere Anlagen durch LED-Technik mit modernem Lichtmanagement ersetzt werden.

Licht für Straße und Stadtmarketing

Weitere Informationen zur energieeffizienten LED-Beleuchtung für Städte und Gemeinden finden Sie bei der „LED-Leitmarktinitiative". Wissenswertes zum Thema Straßenbeleuchtung finden Sie auch in der Rubrik „Stadt und Straße“ sowie im Heft licht.wissen 03 „Straßen, Wege und Plätze“. Details zur Lichtgestaltung in Städten und Gemeinden vermittelt das licht.wissen 16 „Stadtmarketing mit Licht“.

Zurück