DIN EN 13032-2 „Licht und Beleuchtung – Messung und Darstellung photometrischer Daten von Lampen und Leuchten, Teil 2: Darstellung von Daten für Arbeitsstätten in Innenräumen und im Freien"

Zusammenfassung der Norm

DIN EN 13032-2 (2018-03) legt die erforderlichen photometrischen Daten von Lampen und Leuchten fest, die benötigt werden, um die Übereinstimmung mit den Anforderungen der DIN EN 12464-1 und der DIN EN 12464-2 zu überprüfen. Sie benennt photometrische Daten, die üblicherweise für die Beleuchtung von Arbeitsstätten in Innenräumen und im Freien angewendet werden. Bei Angabe der photometrischen Daten sollten diese der Norm DIN EN 13032-2 entsprechen.

Zunehmend werden Leuchten wird mit nicht-ersetzbaren Lichtquellen ausgeführt (vor allem LEDs). Die photometrischen Daten sollten deshalb für Leuchten spezifiziert werden. Bei Leuchten mit austauschbarem Leuchtmittel sollten die Lampendaten angegeben werden.

Kurz-Info zur DIN EN 13032-2

Die in DIN EN 12464-1 und DIN EN 12464-2 festgelegten Kriterien der Beleuchtung lassen sich durch viele Beleuchtungslösungen erfüllen. Zur Planung dieser Lösungen werden photometrische Daten der Beleuchtungskomponenten benötigt. Hierzu können sowohl Leuchten gehören, die üblicherweise für allgemeine Beleuchtungsaufgaben genutzt werden, als auch Deckenstrahler, Wandfluter, einstellbare Richtstrahler, Scheinwerfer oder Schreibtischleuchten. In diesem Dokument werden die erforderlichen Daten festgelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Zurück