Weiterbildung

Ausbildung oder Studium abgeschlossen und jetzt möchten Sie sich gerne in den Bereichen Licht, Beleuchtung oder Planung qualifizieren? Dann finden Sie hier eine Auswahl an anerkannten Weiterbildungsmöglichkeiten. Oder Sie wollen im Berufsleben immer auf dem neusten Stand bleiben? Hier finden Sie Kurzbeschreibungen der jeweiligen Angebote und Kontaktdaten der Veranstalter.

Hinweis: Nachfolgende Linktipps hat licht.de für Sie zur weiteren Information zusammengestellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Prüfung kann licht.de aber keine Haftung für die Inhalte von verlinkten Webseiten übernehmen; dafür sind allein deren Betreiber verantwortlich.

Aufbau- und Fernstudiengänge zu Licht und Beleuchtung

Alle Antworten einblenden / ausblenden

Fernstudium „Lichtanwendung“

Ziel des Weiterbildungsstudiums „Lichtanwendung“ ist es, Fachleute auf dem Gebiet der Lichtanwendung weiterzubilden. Insbesondere sollen Projektanten von Beleuchtungsanlagen mit dem Grundwissen und dem neuesten Stand auf dem Gebiet der Beleuchtungstechnik vertraut gemacht werden. Teilnahmevoraussetzung ist ein Hochschulabschluss auf einem der folgenden Gebiete: Elektrotechnik, Energetik, Maschinenbau, Elektronik, Feingerätetechnik, Optik, Automatisierungstechnik, Verkehrswesen, Architektur
Tipp: Als zulassungsfreie Alternative bietet die Deutsche Lichttechnische Gesellschaft (LiTG) ein Weiterbildungs- und Prüfungsprogramm mit dem Abschluss „Geprüfter Lichtexperte (LiTG)“ an.


Zielgruppe: Planer, Architekten, Fachleute aus dem Vertrieb, Arbeitshygieniker und Medientechniker

Link: www.tu-ilmenau.de

Kontakt: Technische Universität Ilmenau  
Fachgebiet Lichttechnik  
Prof.-Schmidt-Str. 26
98693 Ilmenau
Studienfachberatung: Christoph Schierz
Telefon: 03677 69-3731
E-Mail: christoph.schierz(at)tu-ilmenau.de

Master Lighting Design

Das berufsbegleitende englischsprachige Fernstudium kombiniert „Lighting Design" und „Design Management“. Es vermittelt Teilnehmenden unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Römhild die künstlerischen und technischen Kenntnisse für die Planung und Umsetzung von Lichtgestaltungsprojekten sowie die notwendigen wirtschaftlichen und marketingspezifischen Kompetenzen für die professionelle Leitung eines Designbüros. Seit 2022 gibt es das Wahlfach „Heritage Lighting“.


Zielgruppe: Architekten, Innenarchitekten, Designer und Elektrotechniker mit abgeschlossenem Master-, Bachelor- oder Diplomstudium

Link: www.hs-wismar.de

Kontakt: WINGS-Fernstudium an der Hochschule Wismar
Philipp-Müller-Straße 12
23966 Wismar
Robert Friedrich
Telefon: 03841 753-5142
E-Mail: r.friedrich(at)wings.hs-wismar.de

Lehrgänge und Seminare zu Licht und Beleuchtung

Alle Antworten einblenden / ausblenden

Die Berufsgenossenschaft gibt Seminare für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz. Der Kurs „Überprüfung und Beurteilung der Beleuchtung von Arbeitsstätten gemäß DGUV Grundsatz 315-201“ dient der Ausbildung von fachkundigen Personen und ist für Versicherte der BG ETEM kostenfrei. Veranstaltungsort ist die Bildungsstätte Dresden.


Zielgruppe: Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebs- und Personalräte, Betriebsärzte, Facility Manager, Elektrofachkräfte sowie deren Mitarbeitende

Link: www.bgetem.de/seminare

Kontakt: Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse
Gustav-Heinemann-Ufer 130
50968 Köln
Kontakte nach Standort: www.bgetem.de/seminare

Zum Angebot des Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik gehören Seminare wie Lichttechniker Innenbeleuchtung, Beleuchtungstechnik, Arbeitsschutz und Notbeleuchtung.


Zielgruppe: Architekten, Ingenieure, Planer, Berater, Großhändler, Versorger, Errichter und Betreiber von Beleuchtungsanlagen – insbesondere Kandidaten des Zertifizierungsprogramms „DIN-Geprüfter Lichttechniker Innenbeleuchtung“ von DIN CERTCO

Link: bfe.de/seminare

Kontakt: Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e. V.
Donnerschweer Straße 184
26123 Oldenburg 
Telefon: 0441 340920
E-Mail: info(at)bfe.de

Das Bildungszentrum Elektrotechnik Hamburg ist ein zertifizierter Bildungsdienstleister und bietet im Lichtstudio Seminare zur Beleuchtungstechnik, Sicherheitsbeleuchtung sowie Prüfung und Bewertung von Beleuchtungsanlagen an.


Zielgruppe: Fachhandwerker, Meister, Techniker oder Ingenieur in einem Bau- und Ausbauberuf

Link: www.bze-hamburg.de

Kontakt: BZE Bildungszentrum Elektrotechnik GmbH 
Eiffestraße 450
20537 Hamburg
Olaf Kramer
Telefon: 040 254020-47
E-Mail: bze(at)nfe24.de

DIAL veranstaltet verschiedene Seminare in den Bereichen Licht, Gebäudeautomation, Smart Building und Software (DIALux) und gibt Web-Based-Trainings. Ein Großteil der Seminare und Lehrgänge ist von der Architektenkammer NRW (AKNW) anerkannt. Mitglieder können sich Unterrichtsstunden anrechnen lassen. Auch einige Bundesländer bieten Förderungen für Weiterbildungen an.

Weiterbildung Zertifizierter Lichttechniker
Ein „Zertifizierter Lichttechniker Innenbeleuchtung (nach DIN 67517)“ verfügt über ein umfassendes Wissen im Bereich Licht- und Beleuchtungstechnik und kann dieses sachgemäß für die Planung und den Betrieb von Innenbeleuchtungsanlagen anwenden. Der Abschluss wird erteilt, sobald alle drei Prüfungen der Seminarmodule erfolgreich abgelegt wurden. Die Anmeldung zu den Prüfungen ist auch mit umfassenden Vorkenntnissen möglich.
 
Weiterbildung Fachplaner Licht
Während des viertägigen Präsenztrainings wird die systematische Vorgehensweise für eine umfassende Lichtplanung erarbeitet – vom Konzept über die Präsentation bis zur Umsetzung. Teilnehmer erhalten am Ende nach einem Abschlusstest das Zertifikat „Fachplaner Licht – Innenraum“.

In englischer Sprache wird zudem die Weiterbildung „Expert for Lighting Design“ angeboten.


Zielgruppe: Architekten, Innenarchitekten, Elektrofachkräfte, Designer und Leuchtenhersteller

Link: www.dial.de

Kontakt: DIAL GmbH
Bahnhofsallee 18
58507 Lüdenscheid 
Irina Schäfer
Telefon: 02351 5674 407
E-Mail: weiterbildung(at)dial.de

Außeninstitut der RWTH Aachen

Das Haus der Technik bietet ein breit gefächertes Angebot von Veranstaltungen. Im Bereich der Lichttechnik liegt ein Schwerpunkt auf der Not- und Sicherheitsbeleuchtung.


Zielgruppe: Planer, Errichter, Technische Leiter und Elektrofachkräfte aus Handwerk, Verwaltung und Industrie

Link: www.hdt.de

Kontakt: Haus der Technik e.V.
Hollestr. 1
45127 Essen
Telefon: 0201 1803-1

Das Lichtforum NRW ist eine Gemeinschaftsinitiative von Unternehmen der Licht- und Leuchtenbranche aus der Region Südwestfalen. Abgestimmt auf die jeweiligen Zielgruppen ist das Seminarprogramm für Lichtinteressierte produktneutral aufgebaut. Die von Herstellern unabhängigen Dozenten garantieren eine professionelle und praxisnahe Übermittlung von Inhalten. Bildungsschecks des Landes werden akzeptiert.
 
Das Lichtforum hat zudem zwei Weiterbildungen für Mitarbeiter der Lichtindustrie im Programm:
 
Fachkraft im Leuchtenvertrieb (IHK)
IHK-Fachkräfte im Leuchtenvertrieb reagieren fachkompetent auf sich verändernde Methoden und Systeme im Licht- und Leuchtenmarkt. Sie kennen Vertriebsstrukturen, Absatzmärkte und deren geografischen Unterschiede. Der Zertifikatskurs vermittelt technisches Hintergrundwissen und Produktkenntnisse für Innen- und Außendienst.
 
Fachkraft Licht- und Leuchtentechnik (IHK)
IHK-Fachkräfte Licht- und Leuchtentechnik übernehmen Aufgaben in der Entwicklung, im Qualitätsmanagement oder bei der Beschaffung von Leuchten bzw. von lichttechnischen Komponenten. Sie führen und bewerten lichttechnische Messungen.


Zielgruppe: Mitarbeiter der Lichtbranche

Link: www.lichtforum-nrw.de

Kontakt: Lichtforum NRW GmbH
Möhnestraße 55
59755 Arnsberg
Telefon: 02932 9311-310
E-Mail: post(at)lichtforum-nrw.de

Die LiTG veranstaltet Tagungen und Symposien zu aktuellen Lichtthemen und bietet die Weiterbildung zum „Geprüften Lichtexperten (LiTG)“ an. Sie gliedert sich in Grundlagenmodule und Aufbaumodule für Innenbeleuchtung und Außenbeleuchtung. Die Online-Seminare werden an Wochentagen vormittags von erfahrenen Lehrenden aus der Lichtbranche erteilt und um Praxiswochenenden in Berlin ergänzt. Die Teilnehmenden lernen das Lichtlabor der TU Berlin kennen, besuchen beim Außenbeleuchtungsmodul den LED-Laufsteg oder beim Thema Innenbeleuchtung bekannte Lichtplanungsbüros. Nach bestandener Prüfung können sich Absolventinnen und Absolventen als „European Lighting Expert“ registrieren lassen.


Zielgruppe: Einsteiger und Fachleute

Link: www.litg.de

Kontakt: LiTG
Danneckerstr. 16
10245 Berlin
Telefon: 030 2655-7873
E-Mail: weiterbildung(at)litg.de

Fachgebiet Lichttechnik

Das Fachgebiet Lichttechnik ist (Mit-)Veranstalter einer Vielzahl von Veranstaltungen. Neben dem während des Semesters 14-tägig stattfindenden Kolloquiums über optische und lichttechnische Fragen werden regelmäßig Doktorandenworkshops angeboten. Alle zwei Jahre findet das Symposium „Licht und Gesundheit“ statt. Im Rahmen der Forschungsprojekte gibt es weitere Veranstaltungen. 


Zielgruppe: Elektrotechniker und Lichtinteressierte

Link: www.li.tu-berlin.de

Kontakt: TU Berlin
Fachgebiet Lichttechnik
Einsteinufer 19
10587 Berlin
Telefon: 030 314-22277

Die Elektrotechnik-Seminare der TÜV SÜD Akademie bieten ein Spektrum themenspezifischer Weiterbildung für Elektrofachkräfte und Laien, etwa zur Sicherheitsbeleuchtung.


Zielgruppe: Fachplaner, Elektrofachkräfte, Sicherheitsbeauftragte, Aufsichtsbeamte, Architekten und Ergonomen

Link: www.tuev-sued.de/akademie

Kontakt: TÜV SÜD Akademie GmbH 
Westendstraße 160
80339 München
Telefon: 089 5791-2388
E-Mail: akademie(at)tuvsud.com

Ausbildung zum European Lighting Expert – ELE
Die Ausbildung zum European Lighting Expert gibt es für die Innen- und Außenbeleuchtung in Kooperation mit der Lichttechnischen Gesellschaft LTG. Der Lehrgang in zwei Modulen umfasst relevante Bereiche der Elektrotechnik sowie einschlägige Standards und Gesetze, profundes Wissen zu Materialien, Lichtwahrnehmung, Projektmanagement und dem Umgang mit EDV-gestützten Planungstools. Zudem gibt es Seminare, etwa über die Beleuchtung von Arbeitsstätten in Innenräumen.


Zielgruppe: Technische Planungsbüros, Planende Elektriker, Planende Innarchitekten, Lichtplaner, Lichttechniker, Behörden und Sicherheitsfachkräfte

Link: www.austrian-standards.at

Kontakt: Austrian Standards 
Heinestraße 38
A-1020 Wien
Telefon: +43 (0) 1 213 00-0
E-Mail: office(at)austrian-standards.at

Die Schwerpunktthemen der Lichtseminare der Bartenbach Academy sind: Bauen mit Tageslicht, Gestalten mit Kunstlicht, LED-Technologie, Licht und Gesundheit, Licht und Oberflächen.


Zielgruppe: Architekten

Link: www.lichtakademie.at

Kontakt: Lichtakademie Bartenbach 
Rinner Straße 14a
A-6071 Aldrans/Tirol
Telefon: +43 (0)512 3338-141
E-Mail: info(at)lichtakademie.com

Die Lichtplaner-Akademie bietet in Deutschland, Österreich und der Schweiz gestufte ein- bis 20-tägige Lehrgänge, Licht-Seminare, Weiterbildungen und (DACH-)Zertifikate zum Lichtplaner, Lichttechniker, Fachplaner Licht, DIALUX- und RELUX-Experten und zum Sachkundigen für Beleuchtung.


Zielgruppe: Ingenieure, Elektrotechniker, Architekten, Mitarbeiter von Unternehmen der Lichtbranche

Link: www.lichtplaner-akademie.com

Kontakt: Lichtplaner-Akademie
Landshuter Allee 8-10
80637 München
Telefon: 089 545528181             
E-Mail: sekretariat(at)lichtplaner-akademie.com

Lichtplaner SLG
Angeboten werden Lehrgänge für den Innen- und Außenbereich. Die dreistufigen Kurse vermitteln grundlegendes Wissen in Lichttechnik und Lichtgestaltung. Das SLG College ermöglicht auch die Ausbildung zum European Lighting Expert und organisiert die entsprechende Prüfung in Olten.
 
Das SLG College bietet zudem verschiedene Fachkurse an, unter anderem zu den Themen Relux, Öffentliche Beleuchtung und Notbeleuchtung. Teilnehmer erhalten ein Zertifikat.


Zielgruppe: Ingenieure, Techniker, Planer, Mitarbeiter aus Lichtbranche und Architektur, Einsteiger

Link: www.slg.ch

Kontakt: Schweizer Licht Gesellschaft
SLG College
Römerstraße 7
CH-4600 Olten
Telefon: +41 (0)62 390 00 60
E-Mail: info(at)slg.ch

Zurück