Informationen für Nutzer

Eine umfassende Nutzungs- und Bedienungsinformation sorgt dafür, dass die Vorteile von Human Centric Lighting (HCL) gezielt genutzt werden.


Damit Nutzer und Anwender alle Vorteile einer Beleuchtung nach dem Human-Centric-Lighting-Konzept richtig nutzen können, sollten sie im Detail über Funktionsweise und Wirkung der Beleuchtung informiert sein. Das Informationsblatt:

  • gibt Hinweise für die Bedienung der Beleuchtung,
  • erklärt den Nutzen der elektrischen Beleuchtung sowie des Tageslichts.

Sinnvoll ist es, auch die Bedienung von Jalousien und Lichtschutzvorrichtungen aufzuführen.

Hinter jeder fachlich geplanten HCL-Lösung steht eine Lichtstrategie mit Anwendungsszenarien, die Anforderungen aus den  Nutzungsanalysen berücksichtigen. Der Planer sollte den Nutzer auf Wechselwirkungen und Einflüsse hinweisen, um falsche Lichtwirkungen zu vermeiden. So kann z. B. eine tageslichtweiße Beleuchtung zu Hause am Abend kurz vor dem Zubettgehen die positive, auf den Schlaf vorbereitende Wirkung einer warmweißen Beleuchtung am Arbeitsplatz zunichtemachen.

Die richtige Nutzung von HCL-Lösungen kann schon nach kurzer Zeit Wirkung zeigen. So erhöht z. B. die Verwendung von tageslichtweißem Licht morgens die Konzentration am Arbeitsplatz oder in der Schule und kann auch kurzfristig aktivierend wirken. Warmweißes Licht wirkt dagegen, wenn es unruhig im Klassenzimmer wird, kurzfristig beruhigend und entspannend. Auch an Arbeitsplätzen sollte abends zur Einstimmung auf die Nacht direktes und häufig auch punktförmiges Licht mit warmweißen Lichtfarben verwendet werden. Daher ist es wichtig, dem Anwender entsprechende Hinweise zur Verfügung zu stellen. Dazu gehören auch Empfehlungen für Gleitzeitarbeit oder Großraumbüros.

Template eines Informationsblattes für Planer.

Inhalte eines Informationsblattes

1) Die Bedienung der Beleuchtung

  • Wo befinden sich die Bediengeräte?
  • Welche Möglichkeiten der Bedienung bestehen.
  • Wenn es keine Bedienmöglichkeit gibt: Was macht die Automatik?

a: Der Planer erstellt einen automatischen Ablauf (eventuell gemäß eines Musters).
b: Die Beleuchtung läuft nach einem vorgegebenen Ablauf (Kurve); der Nutzer kann jedoch individuelle Bedürfnisse manuell übersteuern (Ausdehnen, Entspannen, Konzentrieren, Pause usw.).

2) Der Nutzen der Beleuchtung

  • Normgerechte Beleuchtung zur Erfüllung der Sehaufgaben.
  • Beleuchtung unterstützt das Wohlbefinden durch zeitliche Veränderung von Helligkeit und Lichtfarbe.
  • Die Beleuchtung bewirkt einen positiven Eindruck und fördert die Tagesstruktur des Nutzers.
  • Eventuelle Risiken sind adäquat anzuführen.

Mustervorlage für die Nutzerinformation
licht.de empfiehlt ein detailliertes Informationsblatt, das über Nutzen und Wirkung der Beleuchtungsanlage aufklärt und hat eine Mustervorlage entwickelt. In den Planungsbeispielen wurde diese Vorlage auf die jeweilige Anwendung angepasst.

Zurück