Licht für Lagerhallen

Lagerräume und -hallen erhalten oft nur wenig oder überhaupt kein Tageslicht. Sie stellen besondere Anforderungen an die Beleuchtung. Präsenzsteuerungen sorgen für Effizienz und Sicherheit.


Für die Arbeit in Lagerhallen wird zwar weniger Licht benötigt als in der Produktion. Doch gerade hier kann eine gute Beleuchtung das häufig fehlende Tageslicht ausgleichen und zum Wohlbefinden der Mitarbeiter beitragen.

Relativ hohe Beleuchtungsstärken sind vor allem wichtig beim Umgang mit kleinteiligem Lagergut und für alle Kommissionierungsarbeiten, die z. B. erfordern, das Verpackungen beschriftet und Auftragsformulare ausgefüllt werden müssen. Für Regallager ist eine hohe vertikale Beleuchtungsstärke besonders wichtig. Die in DIN EN 12464-1 normierten 100 Lux und – für ständig besetzte Lagerräume – 200 Lux sind häufig nicht ausreichend; licht.de empfiehlt 300 Lux für Leseaufgaben.

Vertikale Beleuchtungsstärken

Höchste Ansprüche stellen Hochregallager mit teilweise sehr schmalen Wegen. Hier sind entsprechend tiefstrahlende und bei Lese- oder Suchaufgaben breit- oder schrägstrahlende Leuchten für ausreichende vertikale Beleuchtungsstärken richtig. In Kühlräumen müssen spezielle Feuchtraumleuchten verwendet werden. LED-Systeme sind hier aufgrund ihrer guten Lichtstromentwicklung bei niedrigen Temperaturen sehr gut einsetzbar.

Lichtquellen mit warmweißer oder neutralweißer Lichtfarbe sind die passende Wahl für das Lager. Ist zudem eine gute Farberkennung wichtig, sollte der Farbwiedergabeindex mindestens Ra 80 betragen.

Weisen Sie Ihre Kunden darauf hin, dass auch in Lagerräumen die Betriebskosten erheblich gesenkt werden können durch
• energiesparende LED-Lichtquellen,
• eine intelligente Lichtsteuerung.

Bewegungsmelder schalten das Licht automatisch zu, wenn es gebraucht wird. Wird innerhalb einer voreingestellten Zeit keine Bewegung mehr registriert, schaltet sich das Licht automatisch wieder ab.

Tipp für die Sanierung: LED-Lichttechniken

In Lagerhallen und Logistikzentren mit langen Betriebszeiten werden die Vorteile moderner LED-Leuchten besonders deutlich. Bei Hallenhöhen bis zu sechs Metern sollte das Lichtbandsystem unterschiedliche Lichttechniken bereitstellen, damit Lager-, Kommissionier-, Verpackungs- und Versandbereiche jeweils optimiert und bedarfsgerecht ausgeleuchtet werden können. Besonders effizient und montagefreundlich sind integrierte Lichttechniken, die zusätzliche Reflektoren überflüssig machen.

Bei Hallenhöhen über sechs Metern empfehlen sich LED-Hallenspiegelleuchten.

Der sofort zur Verfügung stehende Lichtstrom der LED und die hohe Schaltfestigkeit der Leuchten können ideal für eine Anwesenheitserkennung in den Regalgängen genutzt werden. Dies erschließt ein großes, zusätzliches Energieeinsparpotenzial.

Sanierungsbeispiel für Lagerhallen
Lösungsbeispiel für die Beleuchtung einer Lagerhalle mit Berechnung der Energieeinsparung nach einer Sanierung.

Zurück