Das Büro der Zukunft

Digitalisierung und das globale Miteinander verändern Art und Organisation der Büroarbeit. In der Arbeitswelt der heutigen Wissensgesellschaft kommt es mehr denn je auf den Menschen an, der aus Informationen Lösungen entwickelt. Neue Raumkonzepte fördern seine Kreativität, gutes Licht inspiriert, transportiert die Unternehmenskultur und schafft beste Arbeitsbedingungen.

Denkzentrale des Unternehmens

Beleuchtung für Präsentationen: Per Lichtsteuerung lassen sich bedarfsgerechte Lichtszenen einstellen. (Foto: licht.de/Trilux)
Beleuchtung für Pausen und Kommunikation: Eine Lichtsteuerung stellt bedarfsgerechte Lichtszenen zur Verfügung. (Foto: licht.de/Trilux)

Wissen ist der entscheidende Rohstoff dieser Zeit. Kommunikation ist ihr Treibstoff. Viele der arbeitenden Menschen in den entwickelten Ländern verdienen heute ihr Geld mit wissensbasierten Tätigkeiten. Umso wichtiger ist es, Bürowelten zu schaffen, die den Menschen und vor allem seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen: Denn er ist es, der Informationen zu Wissen bündelt, im Team Projekte entwickelt und mit Kollegen neue Ideen schmiedet. 

Das Büro der Zukunft ist Umschlagplatz von Informationen und Ideen, Steuer- und Denkzentrale des Unternehmens. An dieser Schnittstelle des Wissens sind Kommunikation, Kooperation und Kreativität entscheidend für den Erfolg – und das Büro wird mehr denn je zu einem Ort der Begegnung.  

Räume für kreative Wissensarbeiter 

In immer mehr Unternehmen stellt sich deshalb die Frage: Wie können Mitarbeiter besser unterstützt werden, wie können sie kreativer, flexibler und motivierter arbeiten? Vier von fünf Arbeitnehmern (78 Prozent) glauben, dass Wohlbefinden am Arbeitsplatz ihre Produktivität direkt beeinflusst, ergab eine Umfrage des Industrieverbands Büro und Arbeitswelt e. V. (IBA) aus dem Jahr 2017. Die Gestaltung des Büroarbeitsplatzes spielt dabei eine wichtige Rolle, wie der Office-Excellence-Check des Fraunhofer Instituts für Arbeitswissenschaft und Organisation (IAO) belegt: In Unternehmen mit hoher Design- und Ausstattungsqualität steigt die Produktivität um bis zu 36 Prozent. 

Büroarbeit findet heute nicht nur am Schreibtisch statt – Mitarbeitende suchen sich die Räume aus, die ihren aktuellen Bedürfnissen entsprechen. (Foto: licht.de/Zumtobel, Scura Design)
Verschiedene Farbtemperaturen geben zu jeder Tageszeit eine angenehme Beleuchtung und setzen die Raumarchitektur ins rechte Licht. (Foto: licht.de/Trilux)
Verschiedene Farbtemperaturen geben zu jeder Tageszeit eine angenehme Beleuchtung und setzen die Raumarchitektur ins rechte Licht. (Foto: licht.de/Trilux)

Einzel- und Zellenbüros an langen Gängen hinter verschlossenen Türen schaffen nicht mehr die räumlichen Voraussetzungen für innovative Arbeits- und Kommunikationsprozesse. Moderne Raumkonzepte bringen frischen Wind in die Büroformen aus den Siebzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts: Das Büro wird heute als Lebensraum verstanden, der Bereiche für Arbeit, Kommunikation und Regeneration bietet.  

Nicht weniger, aber anders 

Trotz Corona-Krise werden Büroflächen kaum reduziert, ergab eine Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft, die eher eine Umwidmung feststellt. Rund 17 Prozent der befragten Unternehmen haben dazu schon konkrete Pläne, in deren Mittelpunkt mehr Raum für Kommunikation und Austausch steht. Denn das Gros der Mitarbeitenden – zwei Drittel – soll nach der Pandemie wieder ins Büro zurückkehren.  

Leuchten mit großflächigem Lichtaustritt eigen sich besonders gut für die aktivierende Wirkung von Human Centric Lighting (HCL). (Foto: licht.de/Trilux)
Im „Lebensraum Büro“ gibt es Kommunikationsbereiche, die für konzentrierte Teamarbeit ebenso genutzt werden können wie zum Entspannen. (Foto: licht.de/Siteco)
Human Centric Lighting (HCL) fördert – je nach Tageszeit – Konzentration oder Entspannung und stärkt den biologischen Rhythmus. (Foto: licht.de/Trilux)
Für die Allgemeinbeleuchtung ist homogenes und blendfreies Licht gefragt. Eine offene Atmosphäre schaffen Lichtsysteme mit indirekt/direkter Abstrahlcharakteristik. (Foto: licht.de/Siteco)
Experten schätzen, dass etwa 80 Prozent aller realisierten Innovationen durch Face-to-Face-Kommunikation entstehen. Dafür richten Unternehmen zunehmend Gesprächszonen ein. (Foto: licht.de/Siteco)
Indirekte Lichtanteile kreieren Atmosphäre; moderne Optiken schaffen eine gute Ausleuchtung, die auch anspruchsvollen Sehaufgaben gerecht wird. (Foto: licht.de/Siteco)

Nachhaltige Arbeitsplätze 

Ähnlich wie in einer Stadt schaffen diese „Creative Offices“ oder „Open Offices“ eine komplexe Infrastruktur, die sich in unterschiedliche Zonen gliedert – so individuell wie die Tätigkeiten der Nutzer. Im Mittelpunkt stehen Kommunikation und Wissensaustausch; abgeschlossene Kreativ-Kojen und Arbeitsboxen bieten Rückzugsmöglichkeiten. Mitarbeiter wählen den geeigneten Arbeitsplatz je nach aktueller individueller Aufgabe. Das Büro wandelt sich zu einer inspirierenden Lebenswelt, die Gesundheit und Leistungsbereitschaft fördert. 

Wenn Vertraulichkeit gefragt ist, bieten kleine Besprechungsräume Rückzugsmöglichkeiten. (Foto: licht.de/Siteco)
Für Einzelbüros und „Work-Spaces“ ist eine direkt-/indirekte Lichtverteilung die richtige Lösung. (Foto: licht.de/Siteco)

Nachhaltige Bürokonzepte werden in Zukunft an Bedeutung gewinnen, meint das Fraunhofer-IAO. Unter dem Begriff „Green Office“ versteht das Institut Bürogestaltungen, die ökonomische, ökologische und soziale Aspekte vereinen. Solche Konzepte steigern die Nachhaltigkeit der Büroarbeit. Sie verbessern damit einerseits die Produktivität und Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens, andererseits die Work-Life-Balance und das Wohlbefinden der Mitarbeiter sowie obendrein die ökologische Bilanz.  

Licht für den Lebensraum Büro 

Diese neuen offenen Bürolandschaften mit hoher Flächenwirtschaftlichkeit erfordern intelligente Einrichtungssysteme, die interessante Strukturen bilden, die zonale Gliederung visuell definieren und vor allem flexibel sind.  
 
Licht spielt bei der optimalen Gestaltung des Lebensraumes Büro eine tragende Rolle. Wo immer möglich, muss Tageslicht genutzt werden. Die richtige Beleuchtung ist nicht nur Grundbedingung für gutes Sehen und mehr Zufriedenheit am Arbeitsplatz; im Zusammenhang mit Raum, Möblierung, Akustik und Kommunikationstechnik wird sie zu einem wichtigen Gestaltungsmittel. Denn Licht schafft Atmosphäre. Innovative Lichttechnik, effiziente Leuchtmittel und Lichtmanagementsysteme steigern den Beleuchtungskomfort am Arbeitsplatz und helfen, Energie- und Wartungskosten zu sparen. An die Stelle statischer, oftmals standardisierter Beleuchtungskonzepte treten flexible Lösungen mit dynamischem Licht und hoher Beleuchtungsqualität, die bedarfsgerecht reguliert werden können. 
 
Nachhaltige Lichtlösungen integrieren die individuellen Anforderungen in Büro und Verwaltung in ein Gesamtkonzept. Das wird den Interessen von Nutzern, Betreibern und Investoren gleichermaßen gerecht.

Zurück